Service-Navigation

Suchfunktion

Orientierungsplan
Kinder orientieren sich

Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindergärten

OrientierungsplanGrundlage und Kompass der pädagogischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen ist der baden-württembergische Orientierungsplan für Bildung und Erziehung in Tageseinrichtungen für Kinder als Ort der frühkindlichen Bildung. Mit dieser Stärkung des Kindergartens soll die Voraussetzung für mehr Gerechtigkeit bei der Verteilung von Bildungschancen und eine stärkere Entkoppelung von der sozialen Herkunft gewährleistet werden.

Der Orientierungsplan soll den Erzieherinnen und Erziehern Impulse zur pädagogischen Begleitung kindlicher Entwicklung von Geburt bis zum Schuleintritt bieten, an die Bildungsprozesse vor der Krippen- und Kindergartenzeit anknüpfen und Ausblicke auf die Enwicklung der Bildungsbiografie des Kindes nach der Kindergartenzeit geben.

Mit dem Orientierungsplan wird auch ein neues Kapitel der Kooperation aufgeschlagen. Im Interesse einer kontinuierlichen Bildungsbiografie des Kindes betont er die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Eltern und eine weitergehende Verzahnung von Kindergarten und Grundschule. Für diese Bildungs- und Erziehungspartnerschaften erhalten Eltern, sozialpädagogische Fachkräfte und die Lehrkräfte der Grundschule Impulse und Hilfestellungen.

Im Rahmen des Pakts für gute Bildung und Betreuung wird im Jahr 2020 der Orientierungsplan evaluiert. Dieser wurde zuletzt im Jahr 2011 überarbeitet. Den Zuschlag für die Umsetzung der Evaluation hat das Zentrum für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) an der Evangelischen Hochschule Freiburg erhalten. Überprüft werden soll die Effizienz des Orientierungsplans im Hinblick auf die Umsetzung der Ziele und der einzelnen Bildungs- und Entwicklungsfelder. Daraus soll sich ableiten, inwieweit der Orientierungsplan verbindlich angewandt wird, eine Verbindlichkeit hergestellt werden kann und ob dieser an aktuelle Herausforderungen im Bereich der frühkindlichen Bildung und Erziehung angepasst werden sollte.

Fußleiste